Der Verein

Der Tierschutzverein Geldern und Umgebung e.V. besteht seit 1961.

Gerade in den letzten Jahren haben wir unsere Aktivitäten enorm ausgeweitet, insbesondere durch unsere Verkaufs- und Informationsstände auf dem Weihnachtsmarkt und der Straßenparty sowie unsere Flohmärkte, auf denen wir Geld für die Unterbringung und Pflege und für den Bau unseres Tierheimes gesammelt haben. Unsere Hauptarbeit während dieser mehr als 40 Jahre hat neben zahlreichen anderen Tätigkeiten der Vermittlung von unzähligen Tieren an neue Besitzer gegolten.

Dabei zeigte sich in den letzten Jahren, dass die Kapazität der Pflegestellen nicht mehr ausreichend ist. Die zunehmende Zahl der ausgesetzten, aufgegriffenen und abgegebenen Tieren führte zu einem regelrechten Pflegestellennotstand. Da auch in Zukunft nichts daraufhin deutet, dass die Zahl notleidender Tiere zurückgehen wird, war der einzige Ausweg der Bau eines Tierheimes für den Bereich Geldern und Umgebung.

Aus diesem Grund hat der Tierschutzverein Geldern und Umgebung ein Grundstück im Industriegebiet in Geldern erworben und eigenes Tierheim errichtet. Nur so wird der Verein auch in Zukunft in der Lage sein, seinen Aufgaben als gemeinnützige Tierschutzorganisation gerecht zu werden. Die beteiligten Städte und Gemeinden, die Städte Geldern und Straelen sowie die Gemeinden Issum, Kerken und Wachtendonk gewähren dem Tierschutzverein eine Anschubfinanzierung zum Bau des Tierheimes sowie einen jährlichen Zuschuss für die Unterbringung und Pflege der Tiere. Im Gegenzug übernimmt der Tierschutzverein die öffentlich-rechtliche Verpflichtung der Städte und Gemeinden zur Aufnahme, Pflege und Weitervermittlung von Fundtieren.

Einmal jährlich findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Dann werden je nach Bedarf die Mitglieder des Vorstandes gewählt, der Stand der Tierschutzarbeit und des Tierheimbaues dargelegt, der Kassenbericht veröffentlicht sowie verschiedene andere Schwerpunkte besprochen. Mitglieder des Tierschutzvereins werden automatisch zu den Jahreshauptversammlungen eingeladen. Willkommen sind aber auch alle Interessierte, die Informationen über unsere Tierschutzarbeit erhalten möchten. Der Termin der Jahreshauptversammlung wird in unserer Vereinszeitschrift und in der örtlichen Presse bekannt gegeben. Stimmberechtigt sind nur Mitglieder des Tierschutzvereins.

Unser Mindestbeitrag für erwachsene Mitglieder beträgt 20.- € jährlich, für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres 10.- €. Mitglieder erhalten viermal im Jahr die Vereinszeitschrift.

In unserem Verein engagieren sich eine große Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiter. Unsere "Aktion-Group" organisiert die Flohmärkte und Verkaufsstände, unsere Büroteam verwaltet den Verein, unsere Pflegefamilien nehmen Tiere auf, die aus bestimmten Gründen nicht im Tierheim untergebracht werden können. Andere Helfer helfen bei der Unterhaltung des Krötenzaunes an der Boeckelt, arbeiten an unserer Vereinszeitschrift oder stellen Handarbeiten für den Verkauf an unseren Ständen auf verschiedenen Märkten her.

Der größte Teil unserer Ehrenamtlichen hilft bei der täglichen Arbeit im Tierheim. Ohne sie wäre die Unterhaltung des Tierheimes nicht möglich, denn aufgrund der begrenzten finanziellen Mittel, mit denen wir haushalten müssen, können wir keine Pflegekräfte bezahlen.

Die Helfer im Tierheim arbeiten unter der Leitung der Tierheimleiterin und versorgen die Tiere, putzen, waschen Wäsche, reinigen die Hunde- und Katzenräume, gehen mit den Hunden spazieren, helfen bei Reparaturen und bei den Bauarbeiten am Tierheim, pflanzen Hecken und Beete und kümmern sich um Notfälle.

Wenn auch Sie uns bei unserer Arbeit im Tierheim helfen möchten, zögern sie nicht, uns anzusprechen. Wir suchen immer ehrenamtliche, zuverlässige Helfer.

 

Hund

Tierschutzverein Geldern und Umgebung e.V.

AKTUELLES

 

Wilde Tierkinder sollen ungestört aufwachsen. ...

Der Frühling hat begonnen – und damit auch die Zeit, in der Vögel, ...
(16.05.2017)

 

mehr Infos

 

Ein Inkubator für die Katzenbabys

UPDATE: Dank der vielen Spenden haben wir das benötigte Geld ...
(23.04.2017)

 

mehr Infos